Der Transparente Tod. Glas und Jenseits

Der Transparente Tod. Glas und Jenseits

Der Transparente Tod. Glas und Jenseits

Glas, transparent oder opak, ist Träger und Symbol des Transzendentalen, des Jenseits.

Diese Themenausstellung zeigt nicht nur ein weiteres Mal die dem Glase innewohnenden Eigenschaften. Vielmehr verweisen die Ausstellungsstücke auf historische Phänomene und aktuelle Tendenzen der allgemeinen Begräbniskultur – »auch die Toten haben ihre Moden«.

Die gläsernen Objekte erzählen vom Wandel des Bestattungswesens im Spiegel eines Materials. Erkennbar wird in der Trauerkultur eine Entwicklung vom Öffentlichen zum Intimen, von der Nachahmung (Mimesis) zum Symbolischen (Bedeutungsträger), die auch an den gläsernen Stücken abgelesen werden kann.

Thematisch gliedern vier Abschnitte den Raum: »Glas und Grab«, »Glas und Hoffnung«, »Tod durch Glas« und »Erinnerungskristall«. Historisch reichen die Objekte vom ägyptischen Netzhemd und der germanischen Grabbeigabe bis zum hier im Glasstudio hergestellten »Erinnerungskristall«. Das germanische Objekt wurde zufällig bei der Verbrennung  eines Leichnams erzeugt, das »Erinnerungskristall« wird bewusst unter Hinzufügung von Ascheresten des Verstorbenen gemeinsam mit den Trauernden gefertigt. Es zeigt sich, dass Glas tatsächlich als Umkehrung der Kremation zu werten ist: Aus Asche entsteht Glas: Glas ist beständig und doch vergänglich.

Die Idee zur Ausstellung entwickelte sich aus der Zusammenarbeit zwischen Museum+Glasstudio Baruther Glashütte mit Patrick Schneider und seiner Firma Kristallbestattung. Der museal-historische Blick zeigt, dass die Idee der Repräsentation von Verstorbenen im Glas doch nicht so neu ist wie die Werbung sagt, sondern historische Vorläufer in der alchimistischen Mystik und der Aufklärung hat. Die Auswahl der Stücke mutet wie ein Kuriositätenkabinett an. Möge dieses tatsächlich neugierig machen und etwas Klarheit bringen in das »opake Phänomen Tod«.

Das Projekt wurde gefördert durch den Landkreis Teltow-Fläming, die Stadt Baruth und »Kristallbestattung«.

Home